Inge Gräßle als Vorsitzende des Haushaltskontrollausschusses bestätigt

25.01.2017 08:27

Die Heidenheimer CDU-Europaabgeordnete Inge Gräßle wird weiterhin den Haushaltskontrollausschuss im Europäischen Parlament leiten. Bei den "Halbzeitwahlen" zur Mitte der Wahlperiode haben ihr die Abgeordnetenkollegen diese Woche erneut ihr Vertrauen ausgesprochen. Die Rolle ist ihr wie auf den Leib geschneidert: Seit ihrer ersten Wahl ins Europaparlament im Jahr 2004 kümmert sich die ausgebildete Journalistin darum, dass EU-Mittel rechtmäßig ausgegeben werden, zunächst als Mitglied, ab 2007 als Sprecherin ihrer Fraktion im Haushaltskontrollausschuss, und seit der Europawahl im Jahr 2014 als dessen Vorsitzende. Sie ist oft kräftigem Gegenwind ausgesetzt: "Nicht jedem gefällt was ich mache, das ist klar. Ich lasse mich jedoch nicht einschüchtern und setze mich weiterhin dafür ein, dass europäisches Steuergeld im Sinne der Bürger ausgegeben wird, und gehe jedem Verschwendungs- und Betrugsfall, der mich erreicht, auch nach", so Gräßle.

Zurück