Europaparlament unterstützt Haushaltsanträge von Inge Gräßle

28.10.2015 08:45

Wichtiger Erfolg für die Europaabgeordnete Dr. Inge Gräßle: Auf ihren Antrag stimmten 629 Abgeordnete bei 29 Gegenstimmen zu, 20% der Gehälter der Kommissare 2016 einzufrieren. Gräßle zwingt so die EU-Kommission, die Übergangsgelder für Kommissare zu ändern, die weniger als zwei Jahre im Amt sind. Mit der jetzigen Regelung können Kurzzeitkommissare länger Übergangsgeld erhalten als sie im Amt waren. „Das verkehrt den Sinn und ist eine Zumutung für den Steuerzahler“, so Gräßle. Das Plenum in Straßburg folgte ihr gestern auch bei weiteren Anträgen, die ein besseres Funktionieren des Amts für Betrugsbekämpfung sichern sollen.

Zurück